Sterbefall

Wenn ein Angehöriger stirbt, stellen sich viele Fragen. Gerade die praktischen Fragen rund um die Bestattung sollen in kürzester Zeit geregelt werden. Dabei hilft das Bestattungsunternehmen, indem es Fragen beantwortet und hilft, Lösungen zu finden.

Wenn Sie für Ihren verstorbenen Angehörigen eine kirchliche Bestattung wünschen, dann teilen Sie dies dem Bestatter mit. Unsere Mobilfunknummern sind jedem Bestatter bekannt. Er wird dann – auch an Wochenenden und außerhalb der Büroöffnungszeiten – mit dem Seelsorgeteam Kontakt aufnehmen. Ein Mitglied des Teams wird sich umgehend bei Ihnen zurückmelden.

 

Neue Regelungen ab dem 15.09.2018

Im Regelfall wird es einen Wortgottesdienst vor dem Begräbnis geben. Dieser wird von einer der Personen des Beerdigungsteams geleitet. In ihm wird das Leben des Verstorbenen gewürdigt, die tröstliche Botschaft von der Liebe Gottes verkündet und die/der Verstorbene der Barmherzigkeit Gottes anvertraut.

  • In Ausnahmefällen kann auf ausdrücklichen Wunsch eine Eucharistiefeier stattfinden, sofern ein Priester zur Verfügung steht. Sollte dies nicht möglich sein, suchen wir mit den Angehörigen nach einer zeitnahen Eucharistiefeier, in der das Sterbeamt gefeiert werden kann.
  • Sollten Sie keinen Gottesdienst in der Kirche wünschen, so bietet das Beerdigungsteam gerne einen Wortgottesdienst in den Räumen des Bestattungsunternehmens an.
  • Für verstorbene Bewohner/innen des Altenzentrums St. Klara und für Mitglieder der Klostergemeinde ist der Wortgottesdienst nach Rücksprache jeweils in der Kapelle des AItenzentrums bzw. in der Kirche des Franziskanerinnenklosters möglich.
  • Die Eucharistie für den/die Verstorbene/n feiern wir in einem zeitlichen Abstand und getrennt von der Begräbnisfeier. Termin und Ort werden im Kondolenzgespräch festgelegt.
  • Falls Sie ein zweites Sterbeamt wünschen, melden Sie sich bitte zeitnah im Pfarrbüro.
  • Beim Totengebet können Sie wählen zwischen der eher traditionellen Form des Rosenkranzes oder der moderneren Form mit Wechselgebet und Meditation.
  • Immer am ersten Freitag im Monat laden wir zum Jahrgedächtnis in die Kirche des Franziskanerinnenklosters in Hermeskeil ein. In diesem Gottesdienst wird der Verstorbenen aus der Pfarrei St. Franziskus gedacht, die im betreffenden Monat des letzten Jahres gestorben sind.

              

Kontakt:

Katholisches Pfarramt
St. Franziskus Hermeskeil
Martinusstr. 5
54411 Hermeskeil

Tel. 06503-981750 Bitte scheuen Sie sich nicht, unseren Anrufbeantworter zu nutzen.

E-Mail